Feldenkrais und der Beckenboden.

Dieser Workshop ist nur für Physiotherapeuten!

 

Die Feldenkraismethode kann sehr gut bei Beckenbodenbeschwerden angewendet werden. Sie bietet eine reiche Fülle von "Übungen", mit denen wir den Beckenboden und seine Verbindung mit Becken, Hüfte, Füßen, Wirbelsäule und Zwerchfell wahrnehmen können.

Vor allem bei Patientinnen und Patienten(!) mit einem sogenannten hypertonen Beckenboden können viele Prinzipien aus der Feldenkraismethode eingesetzt werden. Deswegen liegt der Fokus bei der Entspannung des Beckenbodens.

Feldenkrais in der Beckenbodentherapie

Die Feldenkrais-Lektionen führen zu einer besseren Zusammenarbeit von verschiedenen Körperteilen miteinander. Deswegen ist es eine sehr wertvolle Ergänzung in der Arbeit mit Patienten mit Beckenboden-Dysfunktionen. Bei den Bewegungen lernen Sie, wie Füße, Hüfte, Becken, Beckenboden und Wirbelsäule miteinander verbunden sind und wie auch der Atem und das Zwerchfell ständig angesprochen werden. Die Qualität der Bewegung verbessert sich. Sie werden sich bewusster, fließender, effizienter, entspannter und mit weniger Schmerzen bewegen lernen. Sie werden das Gelernte direkt in Ihrer eigenen Praxis anwenden können.

     Die Grundlage für diesen Kurs bildet die Selbsterfahrung der Teilnehmenden

     Wir konzentrieren uns in diesem Kurs auf die aktiven Feldenkrais Lektionen "Bewusstheit durch Bewegung"

     Wir werden gemeinsam erarbeiten, welche Teilbewegungen aus diesen Lektionen sich in der Physiotherapie-Praxis gut umsetzen lassen.

     Der Workshop ist zu 90% praxisorientiert.